Häufige Fragen & Antworten

Nachfolgend finden Sie eine Liste wichtiger Fragen und Antworten zu unserem Testzentrum.

• Personen, die am Tag der Testung eine Veranstaltung im Innenraum besuchen • Personen, die am Tag der Testung Kontakt zu einer Person ab 60 Jahren haben • Personen, die am Tag der Testung Kontakt zu einer Person haben, die aufgrund einer Vorerkrankung oder Behinderung ein hohes Risiko an einem schweren COVID-19 Krankheitsverlauf haben • Personen, die durch die Corona-Warn-App eine Warnung mit der Statusanzeige erhöhtes Risiko erhalten haben.

• Kinder unter 5 Jahren, also bis zu ihrem fünften Geburtstag • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, unter anderem Schwangere im ersten Trimester • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus teilnehmen • Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist („Freitesten“) • Besucher und Behandelte oder Bewohner in unter anderem folgenden Einrichtungen: - Krankenhäuser - Rehabilitationseinrichtungen - stationäre Pflegeeinrichtungen - Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen - Einrichtungen für ambulante Operationen - Dialysezentren - ambulante Pflege - ambulante Dienste oder stationäre Einrichtung der Eingliederungshilfe - Tageskliniken - Entbindungseinrichtungen - ambulante Hospizdienste und Palliativversorgung • Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach dem § 29 SGB IX Personen beschäftigen, sowie Personen, die bei Leistungsberechtigten im Rahmen eines Persönlichen Budgets beschäftigt sind • Pflegende Angehörige • Haushaltsangehörige von nachweislich Infizierten

Alle Personen, die in keine der links genannten Kategorien fallen

Bundesministerium für Gesundheit Dritte Verordnungzur Änderung der Coronavirus-TestverordnungVom 29. Juni 2022 https://www.bundesanzeiger.de/pub/de/suchergebnis?27